17.08.2011

Therapiesocken.......

........ oder Sockentherapie?


Ich weiß nicht, ob ihr das kennt:
Frau geht einkaufen, sieht schöne Sockenwolle und nimmt sie erstmal mit. Zeit zum stricken hab ich eigentlich keine, also wird die Wolle erstmal eingelagert.
Das Drama ging über gefühlte 100 Jahre und irgendwann war der Korb mal voll, randvoll, er quoll über!!!
Mit handstricken wäre ich dagen nicht mehr angekommen, also wurde meine uralte Singer aktiviert.

Rundstricken ist ja keine Kunst, aber so ein Socken hat auch einen Hacken, sprich Ferse.
Aber das ist der Haken, wie war das nochmal? wie wurde das gemacht? Ich wusste es nicht mehr.
Also ab ins Internet und gegoogelt, da hab ich erst das: Strickforum und darüber dann das: Stricknetz gefunden. 2 geniale Seiten die ich jeder Strickerin empfehlen kann.

Und jetzt geh ich und therapiere weiter.



Kommentare:

  1. ah cooooooooool, schöne Socken :-) Ich liebe die abends fürs Bett. Heute Nacht hatte ich auch welche an, weil ich so durchgefroren war - unglaublich für die Jahreszeit ;-)
    Wirklich schön!!
    Lg, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii...Du strickst die Socken auf der Maschine, sehe ich das richtig??? Geht das denn??
    LG
    ursi

    AntwortenLöschen
  3. das geht super einfach und ratzfatz.
    in dem Stricknetz ist das sehr schön erklärt, hier nochmal der Link:
    http://www.stricknetz.net/maschinenstricken/anleitungen/doppelbettsocken-mit-der-singer/

    AntwortenLöschen