19.10.2013

Tour dé Matsch

Alle Jahre wieder...


... wenn sich die letzten schönen Herbstage ankündigen, dann kribbelt es in den Fingern und ich muss fahren. Als praktische Hausfrau wird das natürlich gleich mit dem Wochenendeinkauf verbunden und danach passiert, was immer passiert:  Ich hab mich wieder verfahren.

Zuerst sah der Weg ja noch ganz manierlich aus und der Gedanke ans Umkehren wäre mir nicht in den Sinn gekommen und die Elly ist auch mehr geflogen als gefahren.
Aber dann hörte das Holperpflaster auf und der sandige Waldboden war durch den Regen der letzten Wochen ziemlich aufgeweicht.
Das sah dann so aus und ich musste feststellen:
Hier kann ich nicht wenden, also durch!
Was soll ich sagen, die Shadow ist einfach ein geiles Mopped!!! die ist durch den Matsch durch wie nix, ein bißchen schlingern, ein bißchen hüpfen, das Hinterrad hat auch schon mal durchgedreht, aber dann nimmt man eben ein bißchen das Gas weg und dann passt das schon.
 Teilweise waren da ganz schön tiefe Furchen und ich hatte schon ein leichtes Kribbeln im Nacken, zumal ich ganz allein unterwegs war. Mein Gedanke war immer: da musste nu durch, das haste dir selbst eingebrockt.
Hinterher war ich dann richtig happy, denn soviel Spaß am fahren hatte ich seit Wochen nicht mehr.
Nach ca 8 Km war die Schlammschlacht geschlagen und ich bin nicht stecken geblieben, wäre auch fatal gewesen, so ganz allein im Wald.
Ein Bild vom dreckigen Mopped gibt es nicht, wie sowas aussieht, weiß doch jeder.
Jetzt muss ich wieder putzen, wie ich das hasse

Kommentare:

  1. so einen Matsch haben wir auch im Garten :-) Hättest auch einfach zu uns kommen können! noch ein schönes Wochenende und noch viel Spass beim Putzen.
    lg Veri

    AntwortenLöschen
  2. :) ich kannte bislang nur schlamm-catchen, aber schlamm-riden ist auch eine Alternative:))
    alles wieder sauber???
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen